Sendung April 2016

By 14. April 2016Sendungen

Themen: Virtual Reality – 360Grad, Dokumentation „Vergessen in Chogo“, Studiengang vorgestellt: „Computational Science“, Drink and Draw (ic! Berlin)

Kreativität heißt das Motto der neuen Sendung.

“Vergessen in Chogo” – Eine Beitragsreihe zum Dokumentarfilm von Laura Arns

Bei winterlichen Minusgraden haben wir uns mit Laura, einer jungen Regisseurin, getroffen und über ihren Dokumentarfilm gesprochen. Im letzten Jahr hat sie bereits an einer XEN.ON TV Produktion mitgewirkt und sich nun in die filmische Richtung weiterentwickelt. Wir sprachen mit ihr über Kreativität, ihren Kurzfilm “Vergessen in Chogo” und den politischen Charakter eines Dokumentarfilms. Der Beitrag ist der erste aus der Reihe zu ihrem Film. Teil 2 und 3 könnt ihr in den nächsten Sendungen sehen, darin sprechen wir über ihre Herangehensweise und führen einen kleinen, kritischen Talk zur Medienlandschaft in Deutschland.

 

“Drink and Draw”: XEN.ON TV hat sich in Schale geworfen und sich unter die Künstler geschlichen

Beim Dreh der Veranstaltungsreihe “Drink and Draw” haben wir uns besonders schick gemacht, obwohl sich niemand vom Team vor der Kamera präsentierte. Die Künstlerparty, dieses Mal unter dem Motto “Moulin Rouge”, findet alle drei Monate statt und war ein Blickfang: sowohl für unsere Augen, als auch selbstverständlich für die Kamera. Wir hatten an diesem Abend großen Spaß mit dem Gründerteam der Veranstaltung und haben nach dem Dreh selbstverständlich mitgefeiert.

 

Das 360 Grad Kino als Zukunft von Film und Fernsehen?

Durch unsere Kooperation mit der Berliner Zeitung hatten wir die Möglichkeit, eines der ersten 360 Grad Kinos in Deutschland zu besuchen und mit Machern und Zuschauern über ihre Erfahrungen zu sprechen. 360 Grad-Filme waren vor kurzem für dem Normalverbraucher noch kaum ein Begriff und plötzlich sprießen die technischen Möglichkeiten in dieser Hinsicht nur so aus dem Boden.

Doch dies wird nicht unser letzter Kontakt mit der 360 Grad-Kamera bleiben. Zuletzt fand ein Workshop im Crossmedialen Stufenprogramm des MIZ Babelsberg statt, bei dem sich einige Xenonisten zu 360 Grad-Experten ausgebildet haben lassen. Anschließend werden die Besucher des Sehsüchte Festivals am 23. April die Möglichkeit haben, eine solche Kamera auch selbst an dem XEN.ON TV Stand auszuprobieren – unter professioneller Anleitung, versteht sich.

 

“Studiengang vorgestellt”: was macht eigentlich ein Computational Science Student ?

Mit unserer Beitragsreihe “Studiengang vorgestellt” wollen wir Fächer vorstellen, die auf den ersten Klang auf völlige Verständnislosigkeit treffen, bei denen es sich aber lohnt, genauer hinzuhören. Bisher entstanden Beiträge aus dieser Reihe in Kooperation mit der Medienschule Babelsberg. Erstmal hat sich nun eine Xenonistin mit der Reihe vertraut gemacht und hat an der Uni Potsdam-Babelsberg Studenten und den Dozenten des Studiengangs Computational Science ausgequetscht und damit Abhilfe geschafft.